Stadt Dachau Home
Aktuell > aktuelle Meldung


Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung

Zwei Wochen bereiteten sich eine Feuerwehrfrau und acht Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Dachau auf die Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung (THL) vor. Der Prüfungsablauf orientiert sich stark an der Einsatzpraxis zur Rettung eingeklemmten Personen bei schweren Verkehrsunfällen. Nach der Auslosung der Funktion, müssen die Teilnehmer zunächst verschiedene Gerätschaften zeigen und deren Einsatzgrundsätze erklären. Danach folgt eine Übung der ganzen Gruppe. Neben dem Aufbau der Verkehrsabsicherung, Ausleuchten der Einsatzstelle und Sicherstellung des Brandschutzes haben die Teilnehmer Gerätschaften zur technischen Rettung und Ersten-Hilfe bereitzustellen. Ein Auto ist gegen Verrutschen und Schaukeln zu sichern. Die Person im „Unfallfahrzeug“ wird von einer Einsatzkraft betreut. Der simulierte Einsatz der hydraulischen Geräte (Spreizer und Schere) runden die Übung ab. Die Schiedsrichter achten nicht nur auf die Zeit, es gilt auch, die geforderten Tätigkeiten möglichst fehlerfrei auszuführen.
  VorschaubuidlVorschaubuidl
Zugführer Jürgen Eder dankte den Teilnehmern für die vielen Übungsstunden und den Schiedsrichtern Sylvia Dürr, Karl Russo und Richard Podszuweit für die Prüfungsabnahme.
Gruppe
Auf dem Gruppenfoto:
Stehend von links: Karl Russo (Schiedsrichter), Sylvia Dürr (Schiedsrichterin), Korbinian Reischl (Stufe 1), Daniel Franzkowiak (Stufe 3), Julia Ecker (Stufe 3), Gerd Lobmeier (Stufe 6), Florian Rösch (Stufe 3), Richard Podszuweit (Schiedsrichter), Jürgen Eder (Zugführer)
kniend von links: Peter Reischl (Stufe 2), Thorsten Schartel (Stufe 2), Alexander Rudolph (Stufe 1), Stefan Argow (Stufe 2)






Veröffentlicht am 23.10.2013