Stadt Dachau Home
Aktuell > aktuelle Meldung


Brandschutzunterweisung für Bereitschaftspolizei

Die Freiwillige Feuerwehr Dachau führte für ca. 30 Polizeibeamte der VI. Bereitschaftspolizeiabteilung eine Brandschutzunterweisung durch. Die Polizeibeamten in Ausbildung sollen mit dieser Unterrichtsform auf ihre zukünftigen Aufgaben und insbesondere auf die Zusammenarbeit mit den Feuerwehren vorbereitet werden.
Neben der theoretischen Einweisung in die feuerwehrtechnischen Grundlagen für Verbrennen und Löschen, einer Besichtigung des Dachauer Gerätehauses und der Vorstellung der vorhandenen Technik wurden die Polizeiangehörigen auf die Gefahren der Einsatzstelle eingewiesen. Erfahrungsgemäß ist die Polizei oft vor der Feuerwehr am Einsatzort und muss die möglichen Gefahren wie z.B. Atemgifte, drohender Einsturz oder eine bevorstehende Explosion richtig erkennen und einschätzen.
Die im theoretischen Teil gewonnenen Erkenntnisse konnten dann bei praktischen Übungen angewandt werden. So hatten einige Polizistinnen und Polizisten erstmals einen Feuerlöscher im praktischen Einsatz um einem Flüssigkeitsbrand zu bekämpfen. Die ebenfalls von der Feuerwehr gezeigte Fettexplosion und ein Metallbrand (Magnesiumspäne) verfehlten ihre Wirkung nicht und zeigten die Gefahren der Einsatzstelle in realistischer Form. Als Ausbilder standen von Seiten der Feuerwehr Dachau die Herren Berthold Hubrich und Jürgen Günther zur Verfügung. Thomas Fuß und Rolf Blunser unterstützten die vorgenannten Feuerwehrler bei den praktischen Übungen.





Veröffentlicht am 05.11.2002