Stadt Dachau Home
Aktuell > aktuelle Meldung


Einsatzreicher Start in den Advent

Die Freiwillige Feuerwehr Dachau (FF Dachau) wurde am Samstag, den 30. November zu drei Einsätzen alarmiert. Den Anfang machte mittags gegen 12.30 Uhr eine Gebäudesicherung in der Augsburger Straße, vor Ort musste aber nicht eingegriffen werden.
Um 14:26 Uhr wurde neben der FF Dachau noch die FF Günding zum Krankenhaus gerufen. Dort hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die Erkundung ergab, dass es Wasserdampf und nicht Brandrauch war, der für den Alarm sorgte. So konnten alle Einsatzkräfte schon nach wenigen Minuten wieder abrücken.
Um 22:05 Uhr folgte der dritte Einsatz des Tages, die Meldung lautete „ausgelöster privater Rauchwarnmelder“. Anwohner hatten den Warnton in einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrparteienhauses in der Mittermayer Straße wahrgenommen und den Notruf gewählt. Nachdem weder auf klopfen, rufen und klingeln geöffnet wurde, verschafften sich die Einsatzkräfte Zugang zur Wohnung. Da kam ihnen der schlaftrunkene Bewohner entgegen. Auf dem Herd stand noch der Topf mit den angebrannten Nudeln. Einige Minuten später und es hätte womöglich gebrannt.
Der Adventssonntag begann um 00:19 Uhr mit einem Alarm zur Unterstützung des Rettungsdienstes. Hier leisteten die Kameradin und Kameraden Tragehilfe einer erkrankten Person aus dem 3. Obergeschoss. Die restliche Nacht blieb ruhig.





Veröffentlicht am 01.12.2019