Stadt Dachau Home
Aktuell > aktuelle Meldung


Pkw-Vollbrand auf Staatsstraße 2047

Am Samstag, den 23. November 2019 wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Dachau um kurz vor 17 Uhr zu einem Pkw-Brand auf der Staatsstraße 2047 zwischen Webling und Lohfeld alarmiert. Beim Eintreffen des Hilfeleistungslöschfahrzeuges (HLF) stand das Auto in Vollbrand.
Ein Atemschutztrupp löschte die Flammen mit dem Schnellangriffsschlauch. Danach reinigten sie die Fahrbahn und halfen dem Abschleppdienst beim Verladen des Wracks. Die St 2047 musste zeitweise komplett gesperrt werden, im Übrigen leiteten die Kräfte die Verkehrsteilnehmer abwechselnd an der Unfallstelle vorbei. Die Fahrerin des betroffenen Pkw hatte das Fahrzeug rechtzeitig verlassen und wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Sie war zum Glück aber nicht weiter verletzt. Die Polizei war zur Unfallaufnahme vor Ort.
Das Verständigungsproblem zwischen Rettungsdienst, Polizei und der Fahrerin, die nur sehr wenig Deutsch verstand, konnte mit telefonischer Hilfe einer passenden Muttersprachlerin behoben werden. Eine Bekannte eines Feuerwehrkameraden sprang telefonisch als Dolmetscherin ein.
Da aus dem Auto geringe Mengen Öl ausgetreten waren, ordnete der hinzugezogene Vertreter der Umweltbehörde am Landratsamt Dachau das Ausbaggern des Banketts an. Diese Aufgabe übernahm das Technische Hilfswerk Ortsverband Dachau. Durch die enorme Hitze wurde auch die Fahrbahn beschädigt, daher wurde zudem der Straßenbaulastträger informiert und an die Unfallstelle gerufen.
Nach knapp drei Stunden war der Einsatz für die Kräfte der FF Dachau beendet.
Vorschaubuidl Vorschaubuidl Vorschaubuidl Vorschaubuidl





Veröffentlicht am 24.11.2019