Stadt Dachau Home
Aktuell > aktuelle Meldung


Brand in der Ruckteschell Villa

Am Freitag, 15. April 2005 wurde die Freiwillige Feuerwehr Dachau gegen 18: 20 Uhr zu einen "Wohnhausbrand in der Grenzstraße" gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang Rauch aus den Fenstern der Ruckteschell Villa. Das Gebäude ist schon seit längerer Zeit unbewohnt und die Fenster und Türen im Erdgeschoss sind mit Brettern verschlossen. Die Einsatzkräfte mussten sich gewaltsam Zugriff zum Gebäude verschaffen.
Zwei Trupps, bestehend aus jeweils 2 Kräften, gingen unter schwerem Atemschutz ins Gebäude und konnten den Brandherd im Keller nach kurzer Zeit lokalisieren und löschen. Auf Befehl des Einsatzleiters Kurt Zehrer (stellv. Kommandant) suchten die Atemschutztrupps das gesamte Gebäude nach weiteren Brandstellen ab und entfernten oberhalb der Brandstelle die Dachplatten um evtl. vorhandene Glutnester zu finden. Bei der Suche leistete die Wärmebildkamera wertvolle Hilfe.
Nach knapp 2 Stunden rückten die 35 Einsatzkräfte wieder von der Einsatzstelle ab.






Veröffentlicht am 15.04.2005