Stadt Dachau Home
Aktuell > aktuelle Meldung


Unterstützung bei Großbrand

Einem Großfeuer fiel am Dienstag Nachmittag der Stadel eines landwirtschaftlichen Anwesens in Oberndorf, Gemeinde Hilgertshausen-Tandern, zum Opfer.
Gegen 14.20 Uhr schlugen aus noch ungeklärter Ursache Flammen aus dem Gebäude, worauf sofort vom Besitzer Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst alarmiert wurden. Mit mehreren Rohren der Stärke B und C, sowie einem massiven Einsatz der Kräfte konnte verhindert werden, dass die Flammen auf das Wohnhaus übergriffen; der Besitzer selbst, musste vom Rettungsdienst versorgt und ärztlich behandelt werden.
Insgesamt waren acht Feuerwehren mit 78 Mann zur Brandbekämpfung eingesetzt, darunter auch die Feuerwehr Aichach aus dem Nachbarlandkreis.
In dem Gebäude, in dem mehrere Autos, Altreifen, Gasflaschen, Mopeds und Holz- und Erntevorräte gelagert waren, fanden die Flammen reichlich Nahrung - Sorge bereitete den Einsatzkräften auch dort gelagertes Heizöl und Diesel, das auslief, so dass mehrere Ölsperren in einen Bach eingebracht werden mussten.
Die Feuerwehr Dachau wurde zur Ausleuchtung der Einsatzstelle eingesetzt.
In Absprache mit Vertretern des Landratsamtes wurden zwei Spezialfirmen beauftragt, die sich um die Entsorgung kümmerten. Ein Großteil der Feuerwehren konnte erst in den Abendstunden wieder in ihre Standorte einrücken - die Feuerwehr Tandern übernahm die anschließende Brandwache.






Veröffentlicht am 30.01.2006