Stadt Dachau Home
Aktuell > aktuelle Meldung


Gefahrgutübung in Etzenhausen

Für die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Dachau stand zuletzt das Thema "Gefahrstoffe" auf dem Übungsplan.
Angenommen wurde ein Verkehrsunfall auf einer Landstraße zwischen einem PKW und einem Kleintransporter, der Versandstücke der Gefahrklasse 7 (Radioaktiv) geladen hat. Der PKW hat bei dem Unfall Feuer gefangen, der Fahrer des Kleintransporters liegt verletzt in seinem Fahrzeug. Die Ladung des Kleintransporters ist auf die Straße geschleudert worden, ein Versandstück wurde dabei beschädigt.
Übungsziele für die Einsatzkräfte waren die Personenrettung und Abschirmung des Gefahrstoffes. Ein Trupp ging unter schwerem Atemschutz vor, um den verletzten Fahrer möglichst schnell aus dem Gefahrenbereich zu retten. Parallel suchte ein weiterer Trupp die Frachtpapiere, welche nähere Informationen zu den Gefahrstoffen beinhalten. Anschließend galt es, das beschädigte Versandstück aufzufinden und sachgerecht zu bergen. Gleichzeitig mit den Rettungsmaßnahmen wurde durch weitere Kräfte die Einsatzstelle weiträumig abgesperrt, Messungen der möglichen Strahlung durchgeführt und ein Dekontaminationsplatz aufgebaut; dort werden die Einsatzkräfte auf mögliche Strahlung kontrolliert und ggf. gereinigt.
Die Übung wurde mit zwei Gruppen á 20 Mann auf der alten Freisinger Straße zwischen Etzenhausen und Eisingertshofen durchgeführt.






Veröffentlicht am 06.06.2009