Stadt Dachau Home
Aktuell > aktuelle Meldung


Zweifache Fahrzeugweihe in Dachau

Zur offiziellen Schlüsselübergabe und Fahrzeugweihe konnten am Donnerstagabend Oberbürgermeister Peter Bürgel, Vertreter des Stadtrats sowie des Bayerischen Roten Kreuzes, des Technischen Hilfswerks und der Polizei im Gerätehaus am Fritz-Müller-Weg begrüßt werden.

Kommandant Konrad Tonhauser stellte nach seiner Begrüßung zuerst die bereits zum Jahresende 2008 beschafften Fahrzeuge vor: einen Kommandowagen, der ein 15 Jahre altes, bereits gebraucht gekauftes Fahrzeug ersetzt, sowie einen neu beschafften Mannschaftstransportwagen.
Hierbei dankte er den für die Beschaffung und Ausstattung Hauptverantwortlichen, seinem Stellvertreter Kurt Zehrer sowie den Kameraden Stephan Handtke und Thomas Hüller.

In seiner anschließenden Rede verwies Oberbürgermeister Peter Bürgel auf den steten Zuwachs bei den aktiven Mitgliedern, besonders bei den Jugendlichen, und auf die gestiegenen Einsatzzahlen (bis heute im Jahr 2009 bereits etwa 140 Einsätze). Als Folge müsse die Ausstattung dem neuesten technischen Stand entsprechen und den gestiegenen Anforderungen an eine Feuerwehr einer Großen Kreisstadt angepasst werden. Daher wurde der Beschaffung der beiden Feuerwehrfahrzeuge vom Stadtrat im Jahr 2008 zugestimmt. Der finanzielle Aufwand für Gesamtkosten und Einbauten betrug für den Kommandowagen 35.000,- € und den Mannschaftstransportwagen 36.000,- €. Die gesamte Summe musste aus Mitteln der Stadt aufgebracht werden, da es für diese Fahrzeuge keinen Zuschuss des Freistaates gibt.

Nach der anschließenden Schlüsselübergabe erfolgte, nach einem Grußwort von Kreisbrandrat Rudi Reimoser, die Fahrzeugweihe durch Geistliche beider Konfessionen.
Im Anschluss konnten noch einige Ehrungen und Beförderungen durchgeführt werden.
Gäste und Feuerwehrler konnten den Abend letztlich bei einer Brotzeit im Gerätehaus ausklingen lassen.






Veröffentlicht am 01.05.2009