Stadt Dachau Home
Aktuell > Newsmeldung


Mehrere Brände in wenigen Tagen

Die Freiwillige Feuerwehr Dachau wurde in den vergangenen Tagen zu mehreren Bränden alarmiert, zuletzt am Freitag, den 27.04.2018 um kurz nach Mitternacht. Die Meldeempfänger lösten um 00:03 Uhr aus und die Meldung lautete "Erich-Ollenhauer-Straße, Brand einer Hecke, direkt an einem Wohnhaus, Polizeistreife vor Ort – brennt wie Hölle“. Beim Eintreffen loderten die Flammen mehrere Meter hoch in den Nachthimmel. Ein Atemschutztrupp startete unverzüglich den Löschangriff mit dem Schnellangriffsschlauch. Dabei handelt es sich um einem formstabilen Schlauch, der an der Pumpe angeschlossen ist und nicht erst vollständig ausgerollt werden muss, bevor Wasser durchgeleitet werden kann. Zehn Minuten nach dem Alarm konnte der Einsatzleiter „Feuer aus, das Wohnhaus wurde nicht beschädigt“ an die Leitstelle melden, weitere 15 Minuten später war der Einsatz beendet. In den umliegenden Straßen fanden die Bewohner in der Früh weiße Asche-Partikel auf ihren Fahrzeugen.

In den Tagen davor wurde die Freiwillige Feuerwehr täglich zu Brandeinsätzen alarmiert. Am 26.04.18 um 05:06 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage einer Firma in Hebertshausen. Noch während der Anfahrt wurde die Drehleiter abbestellt, da es sich um einen Fehlalarm handelte.
Am Mittwoch, den 25.04.2018 brannte es in einem Entsorgungsbetrieb an der Theodor-Heuss-Straße. Gegen 12:20 Uhr löste zunächst die Brandmeldeanlage aus, woraufhin die ersten Einsatzkräfte alarmiert wurden. Nachdem Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle eine Rauchentwicklung gemeldet haben, wurde die Alarmstufe erhöht und so machten sich neben den Freiwilligen Kräften der Feuerwehr Dachau die Kameraden aus Pellheim, Karlsfeld, Prittlbach, Ampermoching und Badersfeld sowie der Fachberater des THW, die Kreisbrandinspektion, Kräfte vom Rettungsdienst und der Polizei auf den Weg nach Augustenfeld.
Aus bislang unbekannter Ursache war in einer Ballenpresse in einer Halle ein Feuer ausgebrochen. Trupps unter schwerem Atemschutz begannen unverzüglich mit der Brandbekämpfung. Nach zwanzig Minuten war das Feuer aus, es folgten Nachlöscharbeiten und die ersten Kräfte konnten aus dem Einsatz entlassen werden. Nach eineinhalb Stunden war der Einsatz schließlich beendet.
Dienstag, den 24.04.18 um 05:26 Uhr brannte in der Steinstraße ein Papiercontainer. Vor Ort öffneten die Einsatzkräfte den Container und löschten das Papier ab, nach ca. 1 Stunde war der Einsatz beendet.





Veröffentlicht am 27.04.2018